Berlin verabschiedet Energiekonzept

Berlin verabschiedet Energiekonzept

Der Berliner Senat hat auf Vorlage des Senators für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Harald Wolf, das „Energiekonzept 2020 – Energie für Berlin“ beschlossen. Damit soll sich die Zukunftsstrategie für die Energieversorgung des Landes Berlin an den Grundsätzen der Versorgungssicherheit, der Wirtschaftlichkeit sowie der Umwelt- und Sozialverträglichkeit orientieren. Erarbeitet wurde das Konzept im Auftrag der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen von der Berliner Energieagentur GmbH.

Ausgehend vom aktuellen Stand zeigt das Energiekonzept 2020 verschiedene Szenarien für das Jahr 2020 auf. Es konzentriert sich dabei auf die Handlungsfelder: Private Haushalte, Öffentliche und Private Dienstleistungen, Gewerbe, Handel, Industrie und Verarbeitendes Gewerbe sowie Verkehr. Es wird hier vorausgesetzt, dass in den jeweiligen Bereichen verschiedene Effizienzmaßnahmen zur Vermeidung und Reduzierung des Strom- und Wärmeverbrauchs (z. B. Gebäudedämmung im Handlungsfeld Private Haushalte, Einsatz von Blockheizkraftwerken) ergriffen und erneuerbare Energien (z. B. Biogas, Erdwärme, Photovoltaik, Solarthermie, etc.) verstärkt eingesetzt werden.

Dazu der Wirtschaftssenator Harald Wolf: „Berlin hat sich ambitionierte energiepolitische Ziele gesetzt. Der Senat strebt bis 2020 eine Reduzierung der CO2-Emissionen um mehr als 40 Prozent gegenüber 1990 an. Das Energiekonzept 2020 bildet den Kompass auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energie- und Wirtschaftspolitik. Das Konzept beinhaltet ein Bündel konkreter Maßnahmen auf Landesebene: den verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien, Effizienzsteigerungen bei der Energieerzeugung sowie Strategien zum sparsamen Umgang mit Energie. Die größten Potenziale für den Ausbau der erneuerbaren Energien gibt es bei Biomasse, gefolgt von Geothermie (Wärmepumpen) und Sonnenenergie. Konkrete Maßnahmen sind die Erschließung von Biomassepotenzialen u. a. auf den Berliner Stadtgütern, der Ausbau der Solardachbörse und die Bereitstellung öffentlicher Dächer für Solarenergie, weitere Klimaschutzvereinbarungen u. a. mit der Wohnungswirtschaft, mit Gewerbe, Handel und Dienstleistungssektor sowie Verkehrsunternehmen, besseres Energiemanagement auf Landes- und Bezirksebene, die öffentliche Beschaffung nach Kriterien der Energieeffizienz und eine Steigerung der Sanierungsrate im Gebäudesektor.“

Zum „Energiekonzept 2020 – Energie für Berlin“

ARGE Berliner ImpulsE
c/o EUMB Pöschk
Oranienplatz 4
10999 Berlin

Tel.: 030 – 2014 308-01
Fax.: 030 – 2014 308-10

info@berliner-impulse.de
www.berliner-impulse.de

Advertisements

Über weltculture

Corporate Social Responsibility (CSR) bzw. Unternehmenssozial„Konzept, das den Unternehmen als Grundlage dient, auf freiwilliger Basis soziale Belange und Umweltbelange in ihre Unternehmenstätigkeit zu integrieren.
Dieser Beitrag wurde unter Energie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s