Import Shop Berlin: Aussteller aus über 50 Ländern präsentieren hochwertiges Kunsthandwerk und viel mehr

Import Shop Berlin: In fünf Tagen um die ganze Welt

* Aussteller aus über 50 Ländern präsentieren hochwertiges Kunsthandwerk und viel mehr
* Verkaufsausstellung unter dem Funkturm feiert 50. Jubiläum
* Marokko ist Partnerland 2011
* Import Shop Berlin vom 9. bis 13. November 2011

Berlin, 5. Juli 2011 – Höchste Zeit, sich diesen Termin in den Kalender einzutragen: Vom 9. bis 13. November lädt der Import Shop Berlin zum 50. Mal zu einem exotischen Einkaufsbummel ein. Erneut werden mehr als 500 Aussteller aus über 50 Ländern in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm erwartet. Ihr Angebot ist so vielfältig wie ihre Herkunft: Es reicht von hochwertigem Kunsthandwerk über Schmuck und Bekleidung bis zu Naturwaren und außergewöhnlichen Weihnachtsgeschenken. Partnerland des diesjährigen Import Shop ist Marokko. Das nordafrikanische Königreich will diese Gelegenheit nutzen, neben der kulturellen Vielfalt – orientalisches Wohnen ist immer noch stark im Trend – auch sein wirtschaftliches Potential zu präsentieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Von der Sonderschau „Partner des Fortschritts“ zur globalen Shoppingtour

Mit einer Afrika-Modenschau zu den Klängen einer Band aus Ghana fing alles an. Aussteller aus 18 afrikanischen Ländern beteiligten sich an der ersten Sonderschau „Partner des Fortschritts“ im Rahmen der Deutschen Industrieausstellung 1962 – ein fulminanter Start für den heutigen Import Shop Berlin. Die Förderung der Wirtschaftsbeziehungen mit den Staaten der sogenannten Dritten Welt gehörte auch in den Folgejahren zu den wichtigsten Veranstaltungszielen. So wurden in einem Fachmessebereich preisgünstige Textilkontingente für Großhändler angeboten. Seit dem Jahre 2004 hat der Import Shop sein heutiges Gesicht als exotische Shopping-Meile für Berlin und ganz Deutschland.

Vom 9. bis 13. November dieses Jahres haben die Besucher wieder die Qual der Wahl unter unzähligen Angeboten aus aller Welt. Das „Herz“ des Import Shop schlägt traditionell in den Hallen 8 bis 10. Dort finden die Besucher zum Beispiel exotischen Schmuck und Modeschmuck aus Indonesien, Mode aus Indien, Alpaka-Pullover aus Südamerika oder Kelims und Naturkosmetik aus der Türkei. Wer dem Ruf der Trommeln folgt, landet im Ausstellungsbereich „Lebendiges Afrika“ in Halle 8.

Art + Style mit Kunst aus der Türkei

In Halle 12 liegt die Betonung mehr auf Kunst als auf Handwerk. Hier stellen Künstler und Galeristen ihre Werke genauso aus wie Designer aus den Bereichen Mode- und Schmuckdesign sowie Gestalter von Haus- und Wohndekors. In diesem Bereich ist zum ersten Mal die Baksi-Stiftung aus der Türkei vertreten. An ihrem Stand können Besucher neben zeitgenössischer Kunst und traditionellem anatolischen Kunsthandwerk auch aktuelle Mode aus der Türkei erwerben. Die Kleidungsstücke wurden von einer türkischen Modedesignerin entworfen und aus traditionellen Zeltstoffen gefertigt.

Vorfreude auf Weihnachten

Wenige Meter weiter wirft die Weihnachtszeit ihre Lichter voraus. Hier gibt es Dekorationsmaterialien, Wohnaccessoires, Möbel, Kamine, Wintergärten und Blumenarrangements passend zur Winterzeit. Außerdem erhalten die Besucher jede Menge Anregungen für das etwas andere Weihnachtsgeschenk.

An den Exotischen Kräutergarten in Halle 13 schließt sich in Halle 14 eine Präsentation italienischen Kunsthandwerks an.

Gutes Gefühl trifft reines Gewissen

Nach einer ausgiebigen Shopping-Tour über den Import Shop kommt der Besucher in Halle 11 wieder zur Ruhe. Hier findet er jede Menge Produkte und Anregungen für gesundes und ausgeglichenes Leben: von Ayurveda-Produkten, Biowein, Feng-Shui, Gesundheit und Hanfprodukten bis hin zu Mineralien, Naturkosmetik, Öko-Mode und Recycling-Produkten sowie Wellness-Produkten und Zen-Entspannungstechniken.

Über den Import Shop Berlin

Unter dem Namen „Partner des Fortschritts“ im Jahre 1962 gestartet, lädt Deutschlands exotischste Shoppingmeile alljährlich im November in die Hallen unter dem Berliner Funkturm ein. Im vergangenen Jahr wollten insgesamt 43.252 Besucher die hochwertigen Angebote der 580 Aussteller aus 54 Ländern sehen und in vielen Fällen auch kaufen. Neun von zehn Besuchern gingen mit Einkäufen nach Hause und gaben dafür durchschnittlich 135 Euro aus. Das bedeutete insgesamt rund 5,5 Millionen Euro Umsatz für die Aussteller. Veranstalter des Import Shop ist die Messe Berlin GmbH. Mehr unter http://www.importshop-berlin.de

Das Wichtigste in Kürze

Ausstellungstermin
9. – 13. November 2011

Ort
Hallen 8.1, 9a, b, c, 10.1, 11.1, 12, 13, 14.1, Messegelände Berlin
Eingang Halle 9 und „Kleiner Stern“ Halle 11.1, Eingang Halle 14

Öffnungszeiten
täglich 10 – 19 Uhr,
Freitag + Samstag, 11.+12.11.: 10 – 21 Uhr

Eintrittspreise
Comeback-Ticket EUR 11,50
mit Gutschein EUR 9,50
Ermäßigte Tageskarte für Schüler, Studenten EUR 8,50
Schulklassen EUR 4.00

Comeback-Ticket
Jedes Ticket (außer Schülergruppen) von Mittwoch bis Samstag ist ein Comeback-Ticket und berechtigt zu einem Besuch an einem zweiten Tag Ihrer Wahl ab 16 Uhr.

Advertisements

Über weltculture

Corporate Social Responsibility (CSR) bzw. Unternehmenssozial„Konzept, das den Unternehmen als Grundlage dient, auf freiwilliger Basis soziale Belange und Umweltbelange in ihre Unternehmenstätigkeit zu integrieren.
Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung, Geschichte, Handwerk Kultur Culture Wellness, Tourismus, Wellness abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s